Wie benutzt man einen Wetzstahl richtig?

Wir lieben scharfe Messer bei Gastrotools. Sie machen die Arbeit in der Küche schneller, einfacher und machen nicht zuletzt mehr Spaß. Aber um scharfe Messer auch noch Monate und Jahre nach dem Kauf scharf zu halten, müssen Sie sich selbst anstrengen.

Die meisten haben einen Wetzstahl wie auf dem Bild hier.

Aber nur wenige wissen, wie man es richtig benutzt, wie oft man ihn benutzt – und selbst wenn, ob sie den richtige Wetzstahl verwenden.

Auf all das und noch viel mehr geben wir Ihnen in diesem Artikel Antworten. Sie möchten wissen, wie Sie Ihre Messer ein Leben lang scharf wie Rasierklingen halten können? 

Was ist ein Wetzstahl?

Ein Wetzstahl ist ein Werkzeug, mit dem Sie die Messerschneide Ihrer Messer begradigen. Durch regelmäßiges, sogenanntes 'Abziehen' werden mikro kleine Strukturen und Verformungen gerichtet. Dies hält die Messer länger Scharf und erhält die From. Das heißt, sie schärfen nicht wirklich, aber halten trotzdem das Messer scharf.

Wenn Ihre Messer hingegen geschärft werden müssen, verwenden Sie einen Messerschärfer oder einen Schleifstein.

Wetzstahl besteht aus einer "Schleifstange" und einem guten Griff. Der Schleifstab wird in verschiedenen Materialien hergestellt. Es ist wichtig, dass die Härte des Eisens genauso hart oder härter ist als der Stahl Ihrer Messer, damit diese die Messerschneide begradigen können.

Bei Gastrotools werden unsere Messer aus extrem hartem Stahl hergestellt, der eine Härte von 60 HRC hat. Deshalb bestehen unsere Wetzstahl aus Keramik, das eine Härte von 67 HRC aufweist.

Was sind die Unterschiede zwischen normalem Eisen und Keramik?

 

Der Unterschied zwischen verschiedenen Wetzstahl ist das Metall, auf dem man das Messer schiebt. Ein normales Wetzstahl besteht aus einem weicheren Material, das weicher ist als unsere Messer - und eignet sich daher nicht zum abziehen beispielsweise japanischer Messer, da der Stahl der Messer eine höhere Härte hat als der Wetzstahl selbst.



Ein Keramik-Wetzstahl hat eine deutlich höhere Härte und kann daher auf fast jedem Messer verwendet werden. Wenn Sie also auf Nummer sicher gehen wollen, können wir ein Keramik-Wetzstahl ganz klar empfehlen.

 

Wie benutzt man einen Wetzstahl

Die Ausgangsposition ist mit dem Kochmesser in der einen Hand und dem Wetzstahl in der anderen. Es muss nicht so verdammt schnell gehen, obwohl es vielleicht ein bisschen beeindruckender aussieht.


Halten Sie Ihr Messer je nach Messer in einem Winkel von 10-20 Grad und schieben Sie es über den Wetzstahl. Denken Sie daran, auf beiden Seiten des Messers gleich oft zu gleiten. Es muss nicht viel komplizierter sein.

 

Wie oft sollte man ein Wetzstahl benutzen?

Jedes Mal, wenn du ein Messer aus deiner Küchenschublade nimmst, solltest du auch deinen Wetzstahl aufheben und ihm ein paar Schläge geben.

Das ist die beste Strategie um Ihre Messer so scharf wie möglich zu halten. Wenn es Ihnen zu viel wird, können Sie es mindestens einmal pro Woche machen.

Dann bleiben Ihre Messer viel länger scharf – und lassen sich deutlich besser benutzen.

 

Weitere Tipps zur Pflege Ihrer Messer

Wenn Sie Dinge auf Ihrem Schneidebrett bewegen möchten, drehen Sie das Messer um, wenn Sie es über Ihr Schneidebrett ziehen, damit Sie Ihr Messer nicht beschädigen.


Wenn Sie weitere Tipps zur Pflege Ihrer Messer wünschen, haben wir genau zu diesem Thema einen ganzen Artikel geschrieben. Lesen Sie es hier.


Wenn Sie nun denken, dass ein guter, stabiler Wetzstahl in Ihrer Küche fehlt, dann sehen Sie sich hier unseren Keramik-Wetzstahl an.

 

← Älterer Post Neuerer Post →